SOLARCARPORT UND TERRASSENDACH

EINE NOBLE NOTE FÜR JEDES ANWESEN

 

Solar-Carports und Terrassen-Überdachungen mit Solarzellen bieten nicht nur ein optisches Highlight für Deinen Vorgarten, sondern auch eine ideale Möglichkeit Deinen Strom selbst zu erzeugen.

Mit einem Solar-Carport kann nämlich neben einem Elektrofahrzeug auch Dein komplettes Wohnhaus mit Strom versorgt werden.

 

Erste Überlegungen:

 

Du spielst mit dem Gedanken, das Dach Deines Carports zur Erzeugung von Solarenergie zu nutzen? Überlege Dir im Vorfeld gut, ob nicht Dein Wohnhausdach die vernünftigere und wirtschaftlichere Variante der Stromproduktion darstellt…

 

Denn…, so vielfältig wie Carports (Terrassendächer) sind, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten eine strom-erzeugendes Anlage daraus zu machen. Und je komplexer, verwinkelter und entlegener Dein Carport ist, desto kostspieliger wird die Stromproduktion. Sonderlösungen im Photovoltaik-Bereich kosten tatsächlich ordentliche Summen.

 

Carport vorhanden:

 

Besitzt Du bereits ein Carport, und soll dieses mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet werden, kommen folgende Überlegungen zum Tragen:
wie viel Fläche habe ich nach Süden/Osten/Westen? Ausreichende Größe? Ist die Statik in Ordnung? Verschattung durch das Wohnhaus gegeben? Gibt es eine Möglichkeit den produzierten Strom ins Wohnhaus zu leiten? Ist eine Leerverrohrung vorhanden oder muss ich den Garten umgraben?

 

Ist das alles geklärt, wird die Photovoltaik-Anlage als klassische Aufdach-Anlage angebracht und ans Hausnetz angeschlossen. Diese Variante des Solar-Carports ist natürlich die kostengünstigste. Zu beachten ist, dass im Falle der Erweiterung um einen Stromspeicher, das Carport ungenügend frostgeschützt ist und die Lebensdauer, bzw. Leistungsabgabe des Speichers darunter leidet.

Carport noch nicht vorhanden:

 

Besitzt Du noch kein Carport, möchtest Dir aber eines anschaffen, so führst Du im besten Fall Deinen Carport-Errichter des Vertrauens mit uns zusammen (Zimmermann). Ist ein Stahlcarport (verzinkt und beschichtet) geplant, können wir Dir mit einem regionalen Stahlbauschlosser weiter helfen.
Wir planen dann gemeinsam das Solar-Carport, und berücksichtigen bei der Umsetzung alle Gegebenheiten und Wünsche, damit Du auch wirklich zufrieden bist.
Ob Du eine massive Holzbauweise oder ein Stahl-Carport bevorzugst, liegt an Dir. Preislich sind die Unterschiede nicht sehr groß.

 

Möchtest Du ein Solar-Carport oder eine Terrassenüberdachung, welches Sonnenschein zwischen den Solarzellen bis auf den Boden wirft, so sind sogenannte zweiseitige Glas-Glas-Paneele zu verwenden. Diese haben standardmäßig eine Lichttransparenz von 20 Prozent, weisen meist eine doppelte Glasstärke von 8 mm auf und sind rahmenlos. Solche Spezialpaneele kosten bei qualitativen Herstellern (z.B. Solarwatt) etwa das Doppelte bis Dreifache im Vergleich zu herkömmlichen Standard-Paneelen. Zusätzlich musst Du noch mit Kosten für Dichtungsprofile und höheren Montagezeiten rechnen.

 

Ist Dir eine Lichttransparenz nicht wichtig, ist es kostengünstiger, Dein neues Carport mit einer klassischen Dacheindeckung zu versehen (z.B. Trapezblech oder Dachziegel), und die Photovoltaik-Anlage als Aufdach-Anlage mit klassischen Glas-Folie-Paneelen anzubringen.

Noch etwas in eigener Sache: Solar-Carports sind als individuelle Projekte mit erhöhten Zeitaufwand und erhöhten Kosten verbunden. Wir können daher diese Projekte nur in unserer näheren Umgebung zur Zufriedenheit aller umsetzen.
Reine Produktlieferungen und Anleitung zur Installation sind im ganzen Bundesgebiet möglich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen