WANN REINIGEN?

Bei verschmutzten Photovoltaik-Elementen kann es nach einer gewissen Zeit ratsam sein, eine Reinigung der Gläser und Rahmen durchzuführen.
Besonders landwirtschaftliche Betriebe, wie Geflügel- und Mastställe sind von starken Verunreinigungen durch Staubentwicklung und Lüfteranlagen betroffen.

Grundsätzlich ist aber eine Reinigung nur bei einer konkreten Verschmutzung sinnvoll. Hersteller von qualitativen Photovoltaik-Modulen verwenden naturgemäß hochwertige Frontgläser, welche einen hohen Selbstreinigungsgrad durch Regenwasser und Schnee aufweisen. Billige Massenprodukte, vor allem aus China importierte, weisen vergleichsweise höhere Verschmutzungsprobleme an den Gläsern auf und müssen auch öfters gereinigt werden. Eine pauschale Reinigungsempfehlung ist aber nicht möglich. Eine Entscheidung über eine notwendige Reinigung ist nach einer lokalen Besichtigung möglich.

WIE REINIGEN?

Wir empfehlen Ihnen Ihre PV-Module mit entmineralisierten und kalkarmen Wasser zu reinigen.

Die Reinigungsbürste darf lediglich sehr weiche Borsten aufweisen . Hochwertige Photovoltaik-Gläser besitzen schmutzhemmende Oberflächen – um diese zu schützen, wird von chemischen Reinigungsmitteln und harten Borstenmaterial abgeraten. Chemikalien, die in Reinigungsmittel enthalten sind, könnten überdies den Modulrahmen und Ihre Umwelt schädigen.

WARTUNG

Eine Photovoltaik-Anlage ist grundsätzlich wartungsarm.

Eine regelmäßige professionelle Wartung ist sinnvoll, denn sie sichert den langfristigen Ertrag und erhält Garantieansprüche.

Unabhängig von der Gewährleistung der Hersteller, erstellen wir auf Wunsch Deine ganz persönliche Wartungs-, und Serviceleistung:

  • Fernmonitoring
  • jährliche Sichtkontrollen
  • Prüfung der Dachhaut auf Schäden
  • Jahres-Inspektion
  • Wechselrichter-Überprüfung
  • Kontrolle der Steckkontakte und Anschlüsse
  • Prüfung der Sicherheitseinrichtungen
  • Reinigung der PV-Module